Die Stiftung IPT setzt ihre Begleitung fort und passt ihre Unterstützung an.
 

Nach den jüngsten Massnahmen, die der Bundesrat am 13.01.2021 zur Bekämpfung der Ausbreitung von Covid-19 angekündigt hat, verstärkt die Stiftung IPT auch ihre Begleitung auf Distanz, ergänzend zu jener vor Ort, und passt ihre Unterstützung entsprechend den kantonalen Bestimmungen an. Unser Ziel hat sich nicht geändert: Wir wollen Sie weiterhin auf Ihrem Weg in die Arbeitswelt begleiten und gleichzeitig Ihre Sicherheit sowie die unserer Mitarbeitenden gewährleisten.

Die Stiftung IPT ist auch in der aktuellen Situation bestrebt, Menschen mit Schwierigkeiten auf dem Arbeitsmarkt zu helfen, aktiv und motiviert zu bleiben, um die Herausforderungen von morgen zu meistern. Dank des Fachwissens und der Anpassungsfähigkeit der IPT-Teams konnten wir seit diesem Frühjahr unsere Aktivitäten verstärken und weiterentwickeln; so haben wir leistungsstarke Tools für die Begleitung auf Distanz, die sich an die verschiedenen Bedürfnisse unserer Kandidaten anpassen, in unsere Prozesse integriert. Auf diese Weise ist es beispielsweise möglich, die individuelle Begleitung vor Ort mit Videokonferenzen zu kombinieren.

Wir werden den Einsatz dieser Instrumente noch einmal verstärken, um eine qualitativ hochwertige Begleitung zu gewährleisten und gleichzeitig die mit der Pandemie verbundenen Risiken zu verringern. IPT hilft Ihnen, Ihr Vertrauen zu bewahren, sich weiterhin für Ihre berufliche Zukunft einzusetzen und so die nächsten Schritte optimal vorauszuplanen.

Wir stehen Ihnen weiterhin zur Verfügung. Die Sekretariate unserer IPT-Büros stehen Ihnen für weitere Informationen zur Verfügung.